Continental Aerospace Technologies GmbH



HomeUnternehmenProdukteNews & PresseKarriereKontakt



News
Bildarchiv
Pressekontakt
Glossar



Deutsch English




Besuchen Sie auch








Sales & Service








Suche:






Nutzungsbedingungen | Impressum












Die Informationen, die in diesen Pressemitteilungen und Zitaten gegeben werden, waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung genau und richtig. Die Continental Aerospace Technologies GmbH nimmt keine Verpflichtung an, die Informationen zu aktualisieren, um nachfolgende Entwicklungen zu reflektieren.





27. Jun. 2008
Politik sichert Kübler Unterstützung zu

  Lichtenstein/Sachsen – Der Insolvenzverwalter der Thielert Aircraft Engines GmbH, Bruno M. Kübler, ist heute auf Einladung des sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Arbeit mit Vertretern aus der Politik zusammen gekommen. Kübler informierte über den Stand des Insolvenzverfahrens, von dem an den drei Standorten Lichtenstein (Sachsen), Altenburg (Thüringen) und Hamburg über 300 Arbeitsplätze betroffen sind. Insbesondere konnte Kübler gezielte Falschmeldungen, die von interessierter Seite in den Medien verbreitet wurden, richtig stellen.

In den wenigen Wochen seit Insolvenzanmeldung Ende April ist es Kübler gelungen, das Unternehmen zu stabilisieren. Über eine Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes stellte Kübler die Gehaltszahlungen für die Mitarbeiter bis Ende Juni sicher. Noch im Mai nahm das Unternehmen die Produktion von Ersatzteilen wieder auf. Seit letzter Woche läuft auch die Motorenproduktion wieder. Zugleich führte der Insolvenzverwalter intensive Verhandlungen mit Gläubigern und Lieferanten. Trotz der auslaufenden Insolvenzgeldzahlungen sind keine Kündigungen zum Ende Juni geplant.

Unmittelbar nach der für den 1. Juli 2008 geplanten Eröffnung des Insolvenzverfahrens wird Kübler an die mehr als 50 Kaufinteressenten herantreten, um in einem mehrstufigen Prozess die geeigneten Investoren zu ermitteln und sodann die konkreten Kaufverhandlungen zu beginnen. „Der Zuschlag soll an einen Investor gehen, der langfristig den Fortbestand des Unternehmens an den Standorten sichert und die Weltmarktführerschaft bei Diesel-Kolbenmotoren weiter ausbaut“, sagte Kübler.

Das Gespräch ist nach Aussage von Kübler in angenehmer Atmosphäre verlaufen. Kübler: „Ich begrüße es sehr, dass die politisch Verantwortlichen mich in meinen Bemühungen unterstützen. Dies ist angesichts der bevorstehenden Verhandlungen mit den Investoren, in denen sich die Zukunft des Unternehmens und damit die Zukunft Hunderter von Arbeitsplätzen in der Region entscheiden, sehr hilfreich.“

Dr. Bruno M. Kübler gehört zu den renommiertesten deutschen Insolvenzverwaltern. Der 63 Jahre alte Jurist hat in seiner Laufbahn über 1.000 Insolvenzen verwaltet und zahlreiche Unternehmen mit Erfolg saniert, darunter erst kürzlich den brandenburgischen Flugzeughersteller Aquila.














 

Home | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Login TMG-Service

Allgemeine Lieferbedingungen | Allgemeine Einkaufsbedingungen



© Continental Aerospace Technologies GmbH, 2022